ugg b Finanzvorstand Andreas Fritsch hat mit Gerichtsvollzieher

ugg black friday Finanzvorstand Andreas Fritsch hat mit Gerichtsvollzieher

Xolaris Service GmbH

Der Ruf von Stefan Klaile (43), dem Gr und Mehrheitseigent der Xolaris GmbH aus Konstanz, leidet. Mit der Auswahl seiner Manager wie der Bayern Andreas Fritsch (50) aus Seefeld oder Tobias Hirsch (44) aus Erding zeigte Klaile keine gl Hand. Und mit seinem Service sind Anleger der Canada Gold Trust Fonds aus Konstanz wegen Intransparenz und Verschleppungsvorw nicht gerade zufrieden. Das Leistungsportfolio beinhaltet sowohl Treuhanddienstleistungen als auch Dienstleistungen im Bereich der Fondsverwaltung, des Fondcontrollings und reportings. Das Unternehmen betreute im letzten Jahr mehr als 16.500 Anleger von 16 Emissionsh und verwaltet Fonds mit einem Volumen von rund 320 Millionen Euro.

Doch als der Gerichtsvollzieher bei Finanzvorstand Fritsch in Seefeld im Landkreis Starnberg in Bayern anklopfte, musste Fritsch passen:Fortsetzung lesen. oder erwerben Sie das Leserecht!

Um diese GoMoPa Meldung vollst lesen zu k m Sie mindestens registriertes GoMoPa Mitglied sein. Jetzt registrieren.

Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

MANAGEMENT UND PERFORMANCE DER XOLARIS GMBH KRITISIERT

Der einst alleinige Vorstand Stefan Klaile hatte wohl zu schwer an seinen alten Lasten aus der Vergangenheit beim Canada Gold Trust zu tragen, oder in Zusammenarbeit mit anderen Investment Gestalten, so dass ihm die Xolaris einen weiteren Gesch an die Seite stellte. Andreas Fritsch hei dieser ? aber ob das hilft, gute Argumente gegen immer lauter werdende Stimmen zu finden? Stimmen, die Fragen stellen und wissen wollen, ob ein Kapitalverwalter mit 16.000 Kunden in der Lage ist, den hohen Anspr an eine erstklassige Performance zu gen Denn wie schnell ist mal eben eine teure Investition in falsche Investments geflossen, wie die Vergangenheit gezeigt hat.

Die Rede ist von der NASCO AG, die sich als Geldvernichtungs Maschine einen Namen gemacht hatte.

Und Selbst wenn ein Selbstdarsteller und Inszenierer wie Stefan Klaile, der die Firma 2010 aus dem Boden stampfte, stets im feinen Zwirn mit Hemd und Krawatte auftretend, und der als Rhetorikk den ein oder anderen gut einlullen und sogar bes kann, sich noch so drehen und winden mag, sein ehemals guter Ruf hat arg gelitten in der Vergangenheit. Zu dubios waren die Gefolgsleute, mit denen er sich umgeben hat in vergangenen Zeiten. Und im Finanzgesch ist es wie bei den Suchmaschinen: ein geprellter Anleger und das Internet vergessen nicht. Was dort einmal eingebrannt wurde, l sich nicht l Es sei denn, man macht entstandene Sch wieder gut, oder l auf der anderen Seite einen (falschen) Bericht l Aber wie soll das gehen, leben wir doch nicht mehr in den Zeiten des ?Ablassbriefes? und im Dunstkreis eines Martin Luther, der schon damals gegen die Vergebung von S mittels Geldspende vorgegangen war.

Ganz im Gegenteil: Im Falle der Xolaris KVG helfen nur schwarze Zahlen und eine gute Performance, um den vermeintlich ?guten Ruf? wiederherzustellen, was sicherlich eine Mammutaufgabe ist. Offensichtlich versuchte man dann im Juli 2015 mit der Verpflichtung ?gro Namen?, wie dem eines Andreas Fritsch, ehemals ?erfolgreicher Macher? bei Hannover Leasing, den Mediendruck ein wenig von Stefan Klaile abzulenken, aber dennoch schwebt die Vergangenheit wie ein Damoklesschwert dem Unternehmen. Denn auch der liebe Herr Fritsch hatte schon mit dem Gerichtsvollzieher, der zwecks Pf bei ihm vorsprach, aber unverrichteter Dinge wieder ziehen mu Und wie sieht es nun schlussendlich mit der Leistungsbilanz der Xolaris KVG aus?

Fraudanwalt wird die Bilanzen 2016 abwarten, und dann noch einmal berichten?

XOLARIS ? XOLARIS SERVICE KVG ? alles Klaile oder was? 27. Juli 2016 Allgemeines Keine Kommentare

Zum engeren Freundeskreis von Herrn Klaile darf man uns sicherlich nicht z Zu sehr erinnern wir uns bis heute bei dem Namen Canada Gold Trust an die Rolle von Stefan Klaile. Irgendwie hat man bei Stefan Klaile immer den Eindruck ?er will Superman? sein, wird aber dann oft zu ?Badman?. Ob er das bewusst will, k wir uns dabei dann aber nicht vorstellen. Lange hatten wir keine Nachrichten mehr zu Stefan Klaile bekommen bis wir dann angefangen haben uns mit den V Plus Fonds zu besch in dem wir die Arbeit der Interessengemeinschaft hier unterst wollen.

Seit dieser Zeit haben wir nun so manchen Anruf bekommen, der die Person (und Funktion) von Herrn Klaile anbetrifft. Wir k uns nun des Gef nicht erwehren, da auch hier Herrn Klaile die Funktion eines Dienstleisters nicht reicht, eher sich hier als ?Auskunftei f den Vertrieb usw. sieht?. Das Herr Klaile macht Sie dann zu einem ?Badman?, denn das was eine Service KVG zu tun hat sollte Ihnen doch eigentlich ganz klar sein, oder? Wir werden aber die BaFin bitten Ihnen das nochmals klar zu sagen. Es kann doch nicht sein, sehr geehrter Herr Klaile, da Sie bezogen auf Ausk ein v Eigenleben vorbei an der Gesch der V+ Plus Fonds f zumindest vermitteln Sie den Eindruck. Lassen Sie uns auch an dieser Stelle nochmals ganz klar feststellen Herr Klaile die V+ Plus Fonds sind nicht Notleidend die bed keiner Sanierung sondern m dann neuer Strukturen, im Moment sagen viele ?dann ohne Klaile bitte?.

Nun haben wir aber Gestern von einem Vorgang geh in Bezug auf Stefan Klaile, der aus unserer Sicht dringend der BaFin gemeldet werden muss, und auch aufgekl geh Unseren Informationen nach ging es um eine Entscheidung zu einer neuen Finanzierungsrunde f ein Unternehmen an den V+Plus Fonds beteiligt sind. Hier hat sich Stefan Klaile dann, als Service KVG, wohl geweigert eine Zustimmung zu der neuen Finanzierungsrunde der Beteiligung zu geben um aber im gleichen Atemzug zu erkl ?ich habe da Jemand aus meinem Dunstkreis der Interesse hat dort zu investieren?.

Ja geht?s denn noch Herr Klaile? Stimmt diese Aussage nur Ansatzweise dann gibt es hier aus meiner Sicht erheblichen rechtlichen Kl auch wennd as in einer Telko dann m Ihnen im ?Eifer des Gefechtes? nur so herausgerutscht sein mag. Wir haben den Gesch der Fonds um eine Stellungnahme zu dem Vorgang gebeten, der aber selber so war von unserer Anfrage (weil er davon nichts wusste), das er erst mal hier den Vorgang intern mit der XOLARIS Service KVG kl will. Solche Aussagen, wenn diese so get wurden, werfen kein gutes Licht auf Sie, Herr Klaile als Person, aber auch nicht auf ihre XOLARIS Service KVG.

Ich bin der Meinung, sehr geehrter Herr Klaile, hier muss es zwischen Ihnen und den Gesch der Fonds klare Strukturen geben die solche Gespr und Diskussionen an den GF?s der Fonds offenbar vorbei, entstehen lassen. Ich denke es ist wichtig das solche Dinge nicht mehr vorkommen in der Zukunft, denn diese hinterlassen ein ?Geschm Herr Klaile, und sowas kann dann einen guten Eindruck auch mal schnell kaputtmachen.

Die XOLARIS Service KVG sollte sich auf die Dinge beschr die der Gesetzgeber ihr zugesteht und zus niemals vergessen das man als Service KVG bitte auch nur ein Dienstleister ist. Vertrieb, Unternehmensvermittlung usw. ist was Anderes Herr Klaile. Dar bitte einmal nachdenken. Auch haben wir das Ger geh das Herr Klaile mit einer seiner Gesellschaften beabsichtigen soll die gesamte Anlegerverwaltung zu Mensch Herr Klaile, das w aber dann ?echt gierig? aussehen, und man kann die Anleger davor nur warnen solchen Absichten dann ihre Zustimmung zu geben, wenn dieses Vorhaben wirklich gedanklich bestehen sollte.

Nochmals verehrter Herr Klaile, konzentrieren Sie sich bitte auf ihr ?ureigenes Gesch und nicht auf Dinge die Sie gerne machen w udn keiner der Fonds V+ Fonds 1 3 ist aus unserer Sicht Sanierungsbed muss nur endlich aufarbeiten was in der Vergangenheit passiert ist, wer da in der Verantwortung steht und wie es zuk weitergehen soll. Das ist aber nicht IHR Job.

Hinterfragen werden wir nun einmal sehr intensiv, wie sie an dieses Mandat gekommen sind, und warum welche Kosten von Ihnen zu welchem zeitpunkt veranlasst wurden. Ich deneke hier an den Hinweis eines auf der V+ Plus Fondsversammlung anwesenden Rechtsanwaltes auf die von Ihnen dort aufgez WP Gutachten. Warum waren diese zu diesem Zeitpunkt wirklich rechtlich erforderlich?

Nochmals Herr Klaile, wir haben nichts gegen Sie pers nur dagegen wie Sie manchmal Ihren Job verstehen und umsetzen. Gerade eine Service KVG sollte immer eng mit dem Emittenten in der Zusammenarbeit sein, nicht mit dem Vertrieb, dann m Sie das ?Service weglassen?, dann w das ok.
ugg b Finanzvorstand Andreas Fritsch hat mit Gerichtsvollzieher