ugg boots 36 Fäulnis am Fundamentbalken Holzwintergarten

ugg boots kind Fäulnis am Fundamentbalken Holzwintergarten

ich habe am Fundamentbalken meines Holzwintergartens Fäulnis an den unteren Balken festgestellt. Nach Freilegen des Sockelbereich wurde das Ausmaß erst richtig deutlich. Der Wintergarten wurde damals zum Höhenausgleich für des Estrich auf ein Kantholz aufgebaut. Dabei wurde das Kantholz scheinbar ohne Feuchtigkeitssperre direkt auf das Fundament aufgebracht.

Nun muss ich den Faulen Balken ersetzen und hoffe auf eure fachkundigen Tipps.

Ich hatte mir gedacht, dass ich den Balken Stückchens weise (ca. MEM Bauchemie Water Stop) und die Lücke mit einem Wasserdichten Beton ausgieße. Anschließend würde ich den neuen Betonsockel ebenfalls mit einer Feuchtesperre Streichen und zusätzlich ein Alublech darüber anbringen.

Was haltet ihr davon oder was würdet ihr mir Empfehlen?

Mit keramischen Dichtungen des Betons würde ich mich bei dieser Einbausituation nicht plagen wollen.

Den komplizierten Betoneinabu können Sie aber durch punktuellen Einbau von Stahl ersetzen, macht weniger Arbeit.

Auf keinen Fall kann man das Blech so einbauen, wie von Ihnen skizziert ! Dann läuft Wasser von oben in die Fuge.

Hallo und Danke für die Antwort.

Oben an dem Blech soll natürlich noch eine Silikon Raupe gezogen werden damit kein Wasser eindringt.

Den Vorschlag mit dem punktuellen Einbau von Stahl verstehe ich nicht so ganz, könnten Sie mir diese Idee bitte noch etwas nähre erläutern. Trägerstücke, bei geringen Höhendifferenzen Stahlkeile.

Mörtelbett: Das haben Sie richtig verstanden,
ugg boots 36 Fäulnis am Fundamentbalken Holzwintergarten
der Holzbalken würde also dem Mörtel aufliegen.

Wasser, Wasser, WasserPARISEK saniert GmbH Co KG

Hallo Holger

Auf den Fotos ist deine Konstruktion nur schlecht zu erkennen. Soweit ich dies nachvollziehen kann, bestehen hier einige grundsätzliche Mängel:

+ Grundsätzlich hat ein Schwellholz auf Außengeländeniveau nichts zu suchen. aus Stein oder Beton notwendig.

+ Nadelholz ist in dieser Gefährdungsklasse als Schwellholz ungeeignet.

+ Das Holz sollte hier mindestens 15 cm über Geländeniveau sitzen. Ansonsten liegt es bei Niederschlag im Spritzwasser und bei Schnee und Rückstau im Tauwasserbereich.

+ Leider sieht man nicht wie die Verglasungen bei dir genau ausgebildet sind, aber grundsätzlich ist ein richtig konstruierter Wetterschenkel schon mal hilfreich. Allerdings ist der untere Bereich der Verglasungsrahmung extrem witterungsbelastet und sollte daher in durchdachter Form geschützt werden. Grundsätzlich erscheint es mir aus diversen Gründen auch ein wenig heikel wenn die tragende Gebäudekonstruktion gleichzeitig auch den Rahmen der Verglasung darstellt.

+ Von Abdichtungen und Isolierungen eingepacktes Holz wird irgendwann zwangsläufig verrotten da irgendwo immer einmal Wasser eindringt und dann nie mehr entweichen kann.

+ Bleche auf Holz sollten in so einem Fall mit Distanz befestigt werden um dem Holz ein ablüften von Feuchte zu erlauben.

+ Dauerelastische Dichtmassen mögen zwar dauerelstisch bleiben, lösen sich aber mit der Zeit stellenweise vom Untergrund und führen daher zum Versagen der Konstruktion . Der alte Merksatz lautet: „Dichtfugen sind Wartungsfugen!“

So hab ich’s gemachtNach langer berlegung habe ich es so saniert:

Kompletter Fundamentbalken stückchenweise raus gestemmt,
ugg boots 36 Fäulnis am Fundamentbalken Holzwintergarten
eine horizontale Wassersperre auf das Fundament angebracht und die Lücke mit WU Beton gestopft.