ugg australia zalando Brabus packt 800 PS in den Mercedes G 65 AMG

ugg bots Brabus packt 800 PS in den Mercedes G 65 AMG

Der Mercedes G 65 AMG ist der mächtige Anführer der Stuttgarter Geländewagen Schlachtschiff Flotte. Im Allrad Kasten wummert serienmäßig ein Sechsliter V12 Biturbo, der mächtige 612 PS und ein Drehmoment von 1.000 Newtonmeter herbeischafft. Doch manche mögens’s heißer, vor allem dort, die Sonne hell auf Wüsten und Erdölfelder scheint. Also packt der Tuner Brabus noch eine gewaltige Schippe Power obendrauf und erfreut damit vor allem die Scheichs.

Um der brachialen Maschine noch mehr Leistung zu entlocken, wurde ein Hightech Doppelturbosystem installiert. Spezielle Auspuffkrümmer mit integrierten Turbinengehäusen und Hochleistungsladern sollen nicht nur das Ansprechverhalten verbessern, sondern auch einen höheren Ladedruck als die Serienturbos produzieren. Vier wassergekühlte Ladeluftkühler unter der neuen Karbon Lufthutze auf der Motorhaube sorgen für wohltemperierte Windzufuhr. Zudem wurden in die beiden Vorderkotflügel Luftfilterkastenmodule gepackt,
ugg australia zalando Brabus packt 800 PS in den Mercedes G 65 AMG
die dem Motor das Atmen erleichtern. Das alles soll nicht nur mehr Leistung bringen, sondern dem Kraft G eine hohe Standfestigkeit bescheren besonders in der Wüste.

Klappen steuern die Auspuff Musik

Eine Edelstahl Auspuffanlage entsorgt die Verbrennungsrückstände wieder. Am Lenkrad gibt es eine Taste für die Klappensteuerung. Laut Brabus säuselt der V12 auf Knopfdruck dezent im „Coming Home“ Modus oder trompetet aufregend kraftvoll. Nach der Kur liefert das Kraft Werk immense 800 PS bei 5.500 Touren und presst der Maschine ein maximales Drehmoment von 1.420 Newtonmeter ab. Es soll bereits ab 2.100 Umdrehungen verfügbar sein. Im Auto wird dieser Wert elektronisch auf 1.100 Newtonmeter limitiert. In Kombination mit dem Siebengang Automatikgetriebe katapultiert das Aggregat den Offroader in nur 4,2 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Ohne Limitierung wäre der High Performance Geländewagen nach Auskunft des Veredlers 270 km/h schnell.

Zwölf Zentimeter breiter

Das Gesicht des Geländewagens wird durch einen neuen Frontspoiler geprägt. Er verfügt über Tagfahr LEDs und Brabus Logos an den Seiten. Sie werden beim Entriegeln des Wagens beleuchtet. Obendrauf gibt es vorn noch einen geänderten Grill und darunter eine zusätzliche Blende unter dem Kühlergrill bestimmt. Die Kotflügelverbreiterungen an Front und Heck lassen die Karosserie um insgesamt zwölf Zentimeter in die Breite wachsen. Integrierte LEDs strahlen auf die Trittbretter des G 65 AMG ebenfalls beim ffnen des Wagens. Auffällig in der Seitenansicht sind auch Türaufsätze.

Bis 23 Zoll Größe

In den Radhäusern drehen sich Schmiederäder in bis zu 23 Zoll Größe. Sie sind mit einem adaptiven Bilstein Fahrwerk verbunden. Es bietet auf Knopfdruck die Wahl zwischen einer komfortablen und einer straffen Abstimmung. Die Dämpfereinstellung kann aber auch von einem Automatik Modus je nach Fahrweise und Fahrbahnbeschaffenheit übernommen werden.

Für den Innenraum halten die Bottroper Tuner weiches Mastik Leder, Alcantara, viele Varianten fürs Posterdesign sowie Intarsien aus Edelholz oder Karbon bereit. Der G 65 AMG kostet ab Werk 264.180 Euro, der Motorumbau ist 59.262 Euro teuer,
ugg australia zalando Brabus packt 800 PS in den Mercedes G 65 AMG
der Komplett Umbau kostet etwa 100.000 Euro. Seinen ersten Auftritt wird der Brabus G 800 Widebody genannte Wagen auf der Weltpremiere auf der Qatar Motor Show 2013 (29. Januar bis 2. Februar 2013) haben.