ugg online bestellen BAYER verliert in Frankfurt

silver sparkle uggs BAYER verliert in Frankfurt

Die BAYER GIANTS Leverkusen mussten am 18. Spieltag der Saison 2017/18 eine Niederlage im Kampf um die Playoffs hinnehmen.

Das Team von Trainer Achim Kuczmann verlor bei den FRAPORT SKYLINERS Juniors deutlich mit 65:81 (31:48) und muss weiterhin um den Einzug in die Endrunde um den Aufstieg in die ProA bangen.

Isaac Bonga war nur schwer zu bremsen. Der Aufbauspieler der FRAPORT SKYLINERS Juniors zog unerschrocken zum Korb, traf schwere Würfe aus der Distanz und setzte seine Teamkollegen mit intelligenten Pässen gut in Szene.

Die Leistung des 18 Jährigen spiegelt die Partie gegen die BAYER GIANTS bestens wieder: Die Hessen waren immer einen Schritt schneller als ihre Gäste, die an diesem Sonntagabend das Nachsehen hatten.

Dabei starteten die Mannen von Trainer Achim Kuczmann sehr engagiert in die Begegnung. Angeführt von Donovon Jack, gingen die Giganten“ in den ersten Minuten gar in Führung und wirkten in der Offensive stabil.

Lediglich in der Verteidigung waren die Leverkusener etwas nachlässig, doch dies lag vor allem am oben angesprochenen Bonga, der seine Farben in der Manier eines echten Spielmachers über das Parkett in der Basketball City Mainhattan führte.

Trotzdem war BAYER den Gastgebern im ersten Abschnitt ebenbürtig und der Rückstand nach zehn Minuten betrug lediglich einen Zähler (23:24).

Rückblickend gesehen, fiel die Entscheidung über Sieg und Niederlage im zweiten Viertel. Die GIANTS trafen einige fragwürdige Entscheidungen und die Gastgeber konnten aus allen Lagen punkten. Es lag in dieser Phase vor allem an den Frankfurtern Garai Zeeb und Armin Trtovac, dass die SKYLINERS ihren Vorsprung kontinuierlich ausbauen konnten.

Die Farbenstädter verloren durch einfache Fehler häufig den Ball (Anm. d. Red.: 20 zu 12) und die Juniors nutzten die sich dadurch bietende Gelegenheit.

Auch die daraufhin fällige Auszeit brachte keine Besserung im Leverkusener Spiel und so endete die erste Halbzeit mit 31:48 aus Sicht unserer Mannschaft.

In der zweiten Spielhälfte kämpfte BAYER und versuchte das Spiel zu drehen.

Gleich zum Auftakt des dritten Durchgangs gelang es den GIANTS den Vorsprung der Frankfurter Dank eines 6:0 Lauf zu verkürzen.

Alexander Blessig, Bruce Beckford, Benjamin Nick, Ron Mvouika und Götz Twiehoff waren es, die die Verantwortung übernahmen und ihr Team wieder auf die Siegerstraße bringen wollten.

Tatsächlich schmolz der Vorsprung der Hessen zwischenzeitlich auf sieben Punkte (56:63 31. Spielminute),
ugg online bestellen BAYER verliert in Frankfurt
doch Frankfurt reagierte trocken und setzte sich in der Folge wieder ab.

Spätestens nach einem erfolgreichen Korbleger durch Isaac Bonga in der 36. Spielminute zum 75:60 war die Partie dann entschieden.

Mit 81:65 gewannen die SKYLINERS um Trainer Sebastian Gleim verdient gegen den Rekordmeister.

Bester Spieler auf Seiten der BAYER GIANTS Leverkusen war Donovon Jack, der auf 14 Punkte und sechs Rebounds kam.

Ebenfalls auf sich aufmerksam machen konnte Götz Twiehoff (vier Punkte, sechs Assists und acht Rebounds).

Trainer Achim Kuczmann erklärte die Niederlage nach der Begegnung wie folgt: Wir haben gut angefangen und im ersten Viertel das auf dem Feld umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Im zweiten Abschnitt haben wir es dann aber nicht geschafft, an diese gute Leistung anzuknüpfen. Vor allem Isaac Bonga war für uns in der Verteidigung nur schwer zu kontrollieren und hat ein starkes Spiel abgeliefert. In der zweiten Hälfte haben wir gekämpft und sind noch einmal herangekommen, doch die vielen kleinen Fehler zuvor haben es schwierig gemacht, diese Partie noch zu drehen. Jetzt gilt es sich mit voller Konzentration auf Elchingen vorzubereiten!“

Weiter geht es für Tim Schönborn, Ron Mvouika Co. am Samstag, den 03.02.2018 um 19:30 Uhr, in der Ostermann Arena.

Gegner ist dann der Spitzenreiter der Südstaffel, die ScanPlus Baskets Elchingen. Oldham (2/6/2) und Olegas Legankovas (ohne Spielzeit).
ugg online bestellen BAYER verliert in Frankfurt