free uggs BB Railjet Business Golf

ugg für männer BB Railjet Business Golf

MagazinStartseiteKörper GeistFitnessGesundheitMentalGolf TippsSport NewsInternationalNationalReisenNationalInternationalMode EquipmentModeEquipmentStoriesSportStartseiteTurniersportInformationenMannschaftsmeisterschaftenVerbandsturniereLandesverbandsturniereClub TurniereAnti DopingGolf auf SKYGV TourenAustrian Juniors Golf TourAustrian Golf TourAustrian Mid Amateurs Golf TourAustrian Seniors Golf TourSchüler GolfcupAusschreibungFotogalerieTurnierkalenderRanglistenAustrian Amateur OpenAusschreibungVorläufiger TurnierkalenderRanglistenAmateur RanglistenGV RanglistenmodusRanglistenwirksame TurniereSchülercupJugendAllgemeine KlasseMid AmateureSeniorenWAGRNationalteamsBetreuerteamDamenHerrenMädchenBurschenMid Amateure HerrenSenioren DamenSenioren HerrenProfisportWegweiserAktuelle TourspielerTitleist Order of MeritProfi TourenDisabled GolfWegweiserTurniere und VeranstaltungenSportVerbandStartseiteber UnsVorstandMitarbeiterAustrian Golf Marketing GmbHCommitteesAktuelle ProjekteJugendförderungHello JuniorsStellenmarktAusbildungGV PlatzreifeGV Platzreife teilnehmende ClubsClubmitarbeiter FunktionärePGA Golf ProfessionalRegeltestRules RatingRegelnAmateurstatutEtiketteCourse Rating SystemTurniereVorgabensystemPartnerGolf Mediadaten 2018SponsoringKooperationenPartner werdenMedienLandesverbändeLinksSenioren GolfTag 1

07:30 // Die Arbeit ruft. Den immer gleich ermüdenden, stundenlangen Autofahrten überdrüssig, die Körper und Geist völlig erschöpft am Ziel ankommen lassen, geht es diesmal per Zug zum Geschäftstermin nach München. Die Anreise zum Hauptbahnhof Wien funktioniert rasch, wo der sanftmütig anmutende Zug noch schlummernd am Bahnsteig ruht.

08:30 // Abfahrt! Im Zug gibt es um nur 15 Euro Aufpreis zum Ticket der 1. Klasse auch speziellen Komfort und Service: Neben einem erfrischenden Begrüßungsgetränk nach Wahl wartet ein reservierter, lederbestuhlter Platz in ruhiger Atmosphäre. Für den entspannten Start in den Reisetag, der zugleich Arbeitstag sein soll, bietet der Zugbegleiter allerlei Tageszeitungen und Magazine zur Auswahl. Beim Servicemitarbeiter bestelle ich ein leckeres Frühstück, das vom Bordrestaurant an den Platz serviert wird.

09:10 // Tatsächlich sorgen der großzügige Sitzplatz mit maximalem seitlichem Sitzabstand und angenehmer Beinfreiheit, verstellbaren Ledersitzen mit anpassbaren Rückenlehnen samt Beinauflage für heimelige Büroatmosphäre. Auf großzügigen Klapptischen samt Steckdose, Leseleuchte und gratis WLAN (bis Salzburg) ist konzentriertes Arbeiten möglich unterbrochen maximal durch den bezaubernden Blick auf die mit Spitzengeschwindigkeit vorbeirauschende Landschaft des Alpenvorlandes. Doch heute geht es in Rekordzeit von Wien über Salzburg nach München: Jede Stunde fährt ein Zug ab Wien, der schnelle railjet startet im 2 Stunden Takt und benötigt für die Strecke von Wien nach München nur 3 Stunden und 55 Minuten. Eine Weiterreise bis nach Stuttgart,
free uggs BB Railjet Business Golf
Mannheim oder Frankfurt/Main wäre problemlos möglich.

Ab Dezember 2015 werden übrigens auch alle railjets Richtung München und Zürich über Wien Hauptbahnhof geführt. Außerdem fährt dann stündlich ein railjet aus Richtung Salzburg weiter zum Flughafen Wien, so dass man vom Zug direkt ins Flugzeug steigen kann.

11:30 // Der Magen knurrt. Im BB railjet Restaurant erhoffe ich mir eine Reise durch die Welt des Geschmacks. Und tatsächlich kann man sich während der Reise bei einem schnellen Kaffee an der Bar, einem gemütlichen Glas Wein in netter Gesellschaft oder beim Essen in aller Ruhe kulinarisch verwöhnen lassen. Ich schwanke zwischen einem der kleinen Snacks und einer warmen Mahlzeit auf der Karte finden sich neben diversen österreichischen Schmankerln auch internationale Gerichte und saisonale Spezialitäten.

12:25 // Sehr entspannt und ob getaner Arbeit mit gutem Gewissen verlasse ich den Zug und betrete bayerischen Boden München Hauptbahnhof. Im nur 400 Meter entfernt gelegenen 3 Sterne Haus GHOTEL wird eingecheckt, bevor ich um 14:00 in einem der Tagungsräume meine Geschäftspartner treffe.

17:00 // Zurück im geschmackvoll eingerichteten Hotelzimmer blicke ich zur Entspannung den Profis der European Tour im Fernsehen auf die Finger. Im hoteleigenen Fitnessbereich bereite ich mich anschließend nicht nur auf das Abendessen in einem der schicken Münchner Lokale, sondern vor allem auf den nächsten Morgen vor: Ich treffe einen alten Freund und Geschäftspartner zu einer Runde Golf.

07:30 // Das reichhaltige Frühstück im Ghotel über den Dächern Münchens lädt zum Verweilen doch der Golfplatz ruft. Ich checke aus, steige ins Taxi und treffe meinen Spielpartner am Austragungsort der BMW International Open. Am Championship Platz des GC München Eichenried golfen wir auf den Spuren von Martin Kaymer, John Daly, Ernie Els oder Bernhard Langer. Architekt Kurt Roßknecht schuf hier eine wunderschöne Symbiose aus dem alten Baumbestand des Old Course mit offenen, wasserreichen Fairways der neuen, schmalen Spielbahnen. Nach der Runde essen wir zusammen und vereinbaren einen baldigen nächsten Termin um so manche Vereinbarung zu fixieren und einen anderen Golfplatz kennenzulernen.

17:34 // Noch auf dem Golfplatz geduscht besteige ich wieder den railjet der BB. Den schon vorab gebuchten Sitzplatz findet man schnell der elektronischen Reservierungsanzeige sei Dank. Extrem „railaxed“ lasse ich nun Geschäftliches und die heutige Golfrunde Revue passieren. Dem Fahrgastinformationssystem kann man zu jeder Zeit entnehmen, wo wir uns gerade befinden. Auf zahlreichen Monitoren im ganzen Zug werden die Route sowie die nächsten Bahnhöfe samt den möglichen Anschlüssen auf digitalen Landkarten angezeigt.

21:30 // Ausgeruht und dennoch geschafft erreiche ich im railjet Wien Westbahnhof. Trotz aller Annehmlichkeiten, die diese Reise zu bieten hatte, ist es doch schön,
free uggs BB Railjet Business Golf
wieder zuhause zu sein. Doch eins ist sicher: Die nächste Zugfahrt kommt bestimmt